Sibylle Berg1962 in Weimar geboren, lebt in Zürich. Veröffentlichte Reportagen und Kolumnen u.a. für "Zeit-Magazin" und "Stern". Nach ihrem Prosadebüt Ein paar Leute suchen das Glück und lachen sich tot (1997, Theaterfassung 1999), erschienen die Romane Sex II (1998), Amerika (1999). Theaterstücke, u.a. Helges Leben, Hund, Frau, Mann, Herr Mautz, zuletzt: Schau, da geht die Sonne unter (2003).
Autor(in)Ein paar Leute suchen das Glück und lachen sich tot
Autor(in)Hongkong Airport, 23.45h