Hallo verehrter Besucher. Auf dieser kleinen Seite finden sie Informationen zu Lesungen, Hörspielen und Features. Das Sammeln dieser ist eine kleine Leidenschaft von mir. Alle Titel, die sie hier finden, sind in meinem Fundus. Diese Seite betreibe ich zu meinem eigenen Vergnügen und damit ich den Überblick über meine Sammlung behalte.

Hier auf der Startseite werden jeden Tag neue, zufällig ausgewählte Stücke angezeigt. Ich hoffe, dass sie dadurch ein wenig auf den Geschmack kommen. Denn das Hören dieser Geschichten macht wirklich viel Spaß.

Also, viel Spaß beim Stöbern, ihr Rüdiger Sack.

Monte Altissimo - Falling off the White MountainIn seinem Hörstück arbeitet Søndergaard mit Aufnahmen aus einem Marmorsteinbruch nahe der italienischen "Marmor-Stadt" Carrara. Er schlägt eine akustische Brücke zwischen zwei Polen absoluter Geräuschlosigkeit: dem Stein in seiner unberührten Form - schwer, statisch, stumm - und dem bearbeiteten Stein, der Skulptur, die wiederum von einer würdevollen Stille umgeben ist. Dazwischen Stein, der auch akustisch ins Rollen gebracht wird: Sprengkörper, der schwere Aufprall hinabstürzender Felsbrocken, Kräne, die die Steinmassen verladen. Krach und Lärm. Dann werden die Geräusche -in Künstlerhand- zunehmend feiner. Sägen, Hämmern, Meißeln, Schleifen. Marmor -geräuschlose Materie- in Menschenhand hörbar gemacht, zu einem Klangbild gefügt und wieder in seinem ursprünglichen Zustand verstummend.Der Augensammler
Erst tötet er die Mutter, dann verschleppt er das Kind und gibt dem Vater 45 Stunden Zeit für die Suche. Das ist seine Methode. Nach Ablauf der Frist stirbt das Opfer. Doch das Grauen endet nicht: Den aufgefundenen Kinderleichen fehlt jeweils das linke Auge. Bislang hat der "Augensammler" keine brauchbare Spur hinterlassen. Da meldet sich eine blinde Physiotherapeutin, die angeblich in die Vergangenheit ihrer Patienten sehen kann. Und gestern habe sie womöglich den Augensammler behandelt...
Eifel-Jagd
Wen wollte Cherie, die Freundin des Bauunternehmers Julius Berner, im nächtlichen Salmwald treffen? Und warum ging die erfahrene Jägerin Mathilde Vogt in der Dunkelheit auf die Pirsch ohne Wiederkehr? Was weiß der Wildhüter Stefan Hommes von den Geschäften seines Jagdherrn? Was hat Narben-Otto mit Berners Clique zu tun? Und wer ist der unheimliche Waldmensch, der sich angeblich nur für die Eifelflora interessiert? Siggi Baumeister muss tief in die ihm fremden Geheimnisse des Weidwerks eindringen, um auch diese komplizierte Mordserie mit Rodenstocks und Emmas Hilfe aufzuklären.
Der Mann, der zu träumen wagte
Seit zwanzig Jahren hat Adam Sharp Angelina, die große Liebe seine Lebens, nicht mehr gesprochen. Völlig überraschend meldet sie sich jetzt wieder bei ihm. Sofort knistert es. Un dann lädt sie ihn ein in ihr Landhaus in Frankreich. Aber darf Adam wirkich alles in Frage stellen, was sein heutiges Leben ausmacht?
Eine bittersüße Geschichte über die Mitte des Lebens und das Gefühl, noch jung zu sein, übers Begegnen und Auseinanderleben, und eigentlich darüber, ob in der Liebe gestern und heute zusammenpassen.
Der Bergkristall
Die Geschichte spielt am Heiligen Abend in den Bergen Österreichs. Die Geschwister Konrad und Sanna sind zehn und acht Jahre alt, und sie wollen den Großeltern im Nachbardorf Grüße und Geschenke zum Fest bringen. Sie machen sich alleine auf, denn die Eltern haben keine Zeit. Die Großeltern freuen sich, schicken die Kinder rechtzeitig zurück, doch auf halbem Weg fällt der Schnee plötzlich so dicht, dass die Kinder sich verirren. Bei Anbruch der Dunkelheit steht fest, sie müssen über Nacht in den Bergen ausharren. Tapfer wehren sie sich gegen die Kälte, den Schlaf und ihre Angst.
Spiel der Zeit
Die Schicksale zweier Familien. Eine verborgene Wahrheit. Das Ringen um Freundschaft und Liebe.
England um 1930: Der junge Harry Clifton wächst an den Hafendocks von Bristol heran, seine Mutter Maisie muss sich mit harter Arbeit durchschlagen. Um den Tod von Harrys Vater, der angeblich im Krieg gefallen ist, rankt sich ein Geheimnis. Harrys Leben nimmt eine Wendung, als er das Stipendium für eine Eliteschule erhält. Er tritt ein in die Welt der Reichen und lernt Giles Barrington sowie dessen Schwester Emma kennen, Erben einer Schifffahrts- Dynastie. Harry verliebt sich in Emma, ohne zu ahnen, dass die Schicksale ihrer Familien auf tragische Weise miteinander verknüpft sind...
FälschungenBei einem gepflegten Essen besprechen der umtriebige Colin Jackson, der erfahrene Fälscher Bill Stoker und die Chemikerin Anne West einen Coup, den sie mit größter Sorgfalt vorbereiten. Anne muss dazu eine andere Identität annehmen; Stoker fertigt ihr einen australischen Pass. Planen die drei ein Verbrechen? Es klingt so, aber warum trinken sie dann auf die Gerechtigkeit? Irgendwie haben sie es wohl auf den zwielichtigen Geschäftsmann Dave Braddon abgesehen, denn Jackson trifft sich mit ihm in einem desolaten Abbruchviertel, um ihm etwas anzubieten: "Red Sky". Was sich dahinter verbirgt, verspricht Millionengewinne. Aber das Zeug ist brandgefährlich.Die Unbekannte mit dem Fön»Mitten in einem Gedanken über Radikalität und ihre Voraussetzungen« fühlt sich Düffels ICH, verständlicherweise, empfindlich gestört, »als plötzlich die Frau mit dem Fön, das heißt eigentlich mit zwei Fönen, der Badewanne entsteigt, tropfnass, gedunsen, emaillebleich und auch ansonsten nicht besonders lebendig aussehend, einen Fön in jeder Hand, noch einen Tick zuviel elektrische Spannung in den Gliedern, die im Krampf verkrallten Finger nach innen gedreht und eine bislang für menschenunmöglich gehaltene Spannweite zwischen den gespreizten Zehen«. Was will sie von ihm? Zumindest eine Geschichte. Ihre Geschichte. Aber kann man sich dieses so bedrohlich lockende Frauenzimmer mit einer Geschichte, von einem ER und einer SIE handelnd, wirklich vom Leibe halten? Und wenn nicht mit einer, dann mit drei Geschichten? Einem dreifachen Pas de deux auf sehr dünnem Eis, den doppelten Rittberger ebenso eingeschlossen wie den tödlichen Ausgang? Bravourös fabuliert und formuliert und analysiert und protokolliert sich das ICH durch die Wohn- und Lebensräume der Beziehungskiste mit Namen Welt, während im Badezimmer das Wasser munter in die Wanne plätschert und der summende Fön unbeeindruckt vor sich hin pendelt wie die Unruhe der Schicksalsuhr.Flügel
Das langersehnte Finale der Nomen-Triologie: Masklin, Gurder und Angalo schaffen es mit Hilfe der Concorde bis nach Amerika. Dort wartet die nächste Station ihrer Reise zurück in die Zukunft: Mit Hilfe des Space-Shuttle versuchen sie jenes gigantische Raumschiff zu reaktivieren, das die Nomen vor tausenden von Jahren auf die Erde brachte...
Provenzalische Geheimnisse
Im idyllischen Dorf Seinte-Valérie ist alles für eine Hochzeit vorbereitet: Die Tische sind geschmückt, es durftet nach Lavendel, und der Wildschweinbraten dreht sich am Spieß. Der ehemalige Kommissar Pierre Durand fiebert bereits dem Ende der Feier entgegen, denn dann will er ein Gläschen mit Köching Charlotte trinken. Doch so weit kommt es nicht: Der Bruder der Braut wird tot aufgefunden, von Schrotkugeln durchsiebt. War es ein Jagdunfall? Oder Mord? Pierres Ermittlungen führen ihn in die einsamen Wälder der Provence - und mitten ins Herz des Dorfes...
JonasDer Fischer Jonas sitzt am Meer und angelt, bis ihn eines Tages ein riesiger Walfisch verschluckt. "Ewige Verdaunis" steht ihm bevor, allein, im Inneren des Fisches. Niemand da, mit dem er sprechen könnte: Nur stumme Fische - auch sie hilflose Opfer der brutalen Nahrungskette.Jonas beginnt, mit sich selbst zu sprechen. Manchmal ist er fröhlich, ganz ausgelassen, weil er sich vergisst, sich verliert, irgendwo weit weg. Doch dann findet er sich wieder. Immer noch im Walfisch - bis er urplötzlich hinausgeschleudert wird und an einem Strand landet. Endlich Luft und neue Energie. Sofort hat Jonas ein neues Ziel: Die Sonne fangen.Wegelagerer
Polizeiwachtmeister Hartmut Enkhaus ist mit seinem Wagen tödlich verunglückt. Was im ersten Augenblick wie ein Unfall aussieht, stellt sich nach der Spurensicherung als Mord heraus. In Verdacht gerät Hartmuts Freund und Kollege Olbrich. Eine Eifersuchtsgeschichte, vermutet Kommissar Benrath. Doch Olbrich bestreitet jegliche Schuld. Benraths Freund, der Journalist Daniel Zenk, wittert eine interessante Story. Weil Benrath ihm gegenüber mit Informationen geizt, macht er sich selbst an die Arbeit. Das Eifersuchtsmotiv verdichtet sich. Doch da taucht plötzlich ein Lastwagenfahrer auf und versucht, Zenk gewaltsam an seinen Recherchen zu hindern.